Verfasst von: skwei | 10 Juli 2008

Col de Varda Hütte – Drei Zinnen – Büllelejoch Hütte

Donnerstag 3. Juli 2008

benötigte Zeit

Höhenmeter
bergauf

Höhenmeter
bergab

4. Tag

7,5 h

1.000

600

Ausblick am Col de VardaAlle Wolken sind weg und die Sonne scheint wieder. Um 6:00 Uhr sind wir wach, stehen auf und waschen uns. Frühstück gibt es um 7:00 Uhr, es schmeckt und ist reichlich. Kurz vor 8:00 Uhr starten wir. Wir benutzen zuerst den Weg entlang des Sessellifts hinunter ins Tal. Nach ein paar Hundert Metern biegt Hannes nach recht ab auf einen Weg, den wir ohne ihn wahrscheinlich nicht gesehen hätten. Dieser führt, leicht an- und absteigend entlang der Cadini-Gruppe. Am Lago d´Antorno (1.850 m üNN) treffen wir auf die Straße, die hinauf zu den Drei Zinnen führt. Am See vorbei und entlang der Straße laufen wir bis zur Mautstation (ca. 1.800 m üNN). Dann beginnt der Aufstieg. Zuerst gemächlich über Wiesen bis zur Rimbianco-Alm (1.840 m üNN). Hier trinken noch einmal und füllen unsere Flaschen wieder mit Quellwasser. Der weitere Weg führt jetzt abseits der Straße eine Wasserrinne hinauf, die heute, durch die Gewitter der letzten Nacht, ein wenig Wasser führt. Im Wald liegen an einigen Stellen die Hagelkörner noch mehrere Zentimeter hoch. Ab der nächsten Straßenkurve verläuft der Weg durch den Wald und trifft 150 Höhenmeter weiter oben wieder auf die Straße.

Drei ZinnennWir suchen den weiteren Weg und merken, dass wir zu weit aufgestiegen sind. Also laufen wir die Straße ca. 200 Meter hinunter. Dort steht auf der anderen Straßenseite eine Wegweiser der Via Alpina, der uns den weiteren Weg weist. Zuerst durch Bäume, dann durch Zirbenkiefern und oben durch Wiesen windet sich der Weg steil nach oben. An einer kasernenähnlichen Anlage rasten wir noch einmal, um dann weiter bis zur Mezzo-Scharte (2.215 m üNN) aufzusteigen. Hier treffen wir auf den Touristenstrom, der die Zinnen umwandert. Ein paar hundert Meter folgen wir diesem Weg, verlassen ihn aber wieder, um das Gesteinsfeld der Langen Alm auf der Nordseite der Drei Zinnen zu durchqueren.  Wir bleiben immer wieder stehen, um zwei Bergsteiger zu beobachten, die auf halber Höhe an der Nordwand der Westlichen Zinne klettern. Hannes erklärt uns die verschieden Routen und Schwierigkeiten an allen drei Zinnen. Dann steigen wir hinauf zum Paternsattel (2.454 m üNN), wo wir wieder einmal ein Gruppenfoto schießen, verlassen aber den hier anzutreffenden Touristenstrom schnell wieder, um zu den Lavaredo-Seen (2.405 m üNN) abzusteigen. Hier wird gerastet.

Zum BüllelejochVon hier führt der Weg noch ca. 200 Höhenmeter bergab, bevor er auf der Rückseite des Paterkofels wieder ansteigt. Die Wolken quellen in der Tageswärme wieder mächtig und es bewölkt sich mehr und mehr. Auf dem Versorgungsweg der Büllelejoch-Hütte steigen wir auf, vorbei am Lago di Cengia (2.324 m üNN) hinauf zum Oberbachern Joch (2.219 m üNN) und erreichen gegen 15:15 Uhr unser Tagesziel auf 2.228 m üNN. Kurze Zeit später setzt der Regen ein, während wir uns in der Hütte bereits wieder ein Bier gönnen. Mit nur 11 regulären und ca. 6 bi 8 Notschlafplätzen ist die Hütte sehr klein, aber urgemütlich. Hannes hat uns ein super Essen versprochen, wir bestellen a la carte und sind mehr als zufrieden. Zwischenzeitlich haben wir unsere Rucksäcke nach oben transportiert und uns die Betten ausgesucht, in denen wir schlafen wollen. Bis zum Abend sind alle 11 Plätze belegt. Mit zwei kleinen Waschbecken (keine Dusche) und einer Toilette ist der Hygieneteil auch sehr schnell abgearbeitet. Wir genießen den Abend in der Gaststube bei Bier und Wein und gehen nach Einbruch der Dunkelheit alle schlafen.

Bilder vom Tag

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: